Ärzte Zeitung, 21.02.2007

Internet-Portal mit Infos zum Infektionsschutz

BONN (ddp.vwd). Tipps, wie man sich im Alltag vor Viren und Bakterien schützt, hat der aid infodienst Verbraucherschutz Ernährung Landwirtschaft jetzt in seinem Internetportal "Talking Food" für alle Interessierten, vor allen in Schulen veröffentlicht. Eine der wichtigsten Maßnahmen, um sich vor Erregern zu schützen, sei regelmäßiges Händewaschen. Dies müsse allerdings mit der nötigen Sorgfalt erfolgen: Dazu sollte der Wasserhahn so wenig wie möglich berührt und die Seife aus einem Spender bevorzugt werden. Auf der Internetseite wird darüber hinaus der Unterschied zwischen Schmier-, Kontakt- und Tröpfcheninfektion erläutert. Wer weitere Informationen wünscht, findet in dem Portal Verknüpfungen zu den Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes oder zu Faltblättern.

Internet: talkingfood.de (Rubrik Lehrer-Special/Gesunde Schule)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »