Ärzte Zeitung online, 27.08.2018

Schwere Pneumonie

Erster Fall von MERS seit 2013 in England

STOCKHOLM. In Großbritannien ist erstmals seit 2013 wieder ein Fall von "Middle East respiratory syndrome" (MERS) aufgetreten, berichtet das "European Centre for Disease Prevention and Control" (ECDC). Der Patient aus dem Mittleren Osten werde im "Royal Liverpool Hospital" behandelt. Kontaktpersonen werden gesucht, etwa Mitreisende des Fluges SV123 (Saudi Arabian Airlines) nach Großbritannien am 16. August. Das MERS-Coronavirus war erstmals 2012 auf der arabischen Halbinsel isoliert worden. In Deutschland hatte es drei Fälle bei Reisenden aus der Region gegeben, den letzten 2015. (eis)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Kinderschutzhotline - Heißer Draht zu Ärzten

Über den Verdacht auf Kindesmissbrauch sprechen, ohne die Schweigepflicht zu verletzen: Das ermöglicht seit 2017 die Medizinische Kinderschutzhotline - eine Zwischenbilanz. mehr »

Hypertonie vor 40. Lebensjahr ist riskant

Junge Erwachsene, die einen erhöhten Blutdruck gemäß den US-amerikanischen Leitlinien von 2017 entwickeln, haben ein signifikant höheres Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse als Normotoniker. mehr »

Appell zur rationalen Antibiotika-Gabe

Anlässlich des 11. Europäischen Antibiotika-Tages rufen KBV und vdek zum rationalen Einsatz von Antibiotika bei Erkältungen und Grippe auf. mehr »