Ärzte Zeitung, 21.07.2009

Zahl der Masernkranken in Europa verdoppelt

NEU-ISENBURG (eis). Die Zahl der Masern-Erkrankungen in Europa hat sich im Jahr 2008 verdoppelt, berichtet der "Impfbrief" online. Zu diesem Ergebnis sei eine aktuelle Auswertung im Rahmen des europaweiten Überwachungsnetzwerks für impfpräventable Erkrankungen (www.euvac.net) gekommen.

2007 wurden nach dem Bericht europaweit etwa 3900 Masernfälle registriert, verglichen mit etwa 7800 im Jahr 2008. 90 Prozent der Meldungen kamen danach aus sechs Ländern: Schweiz (2062), Italien (1619), Großbritannien (1406), Deutschland (915), Frankreich (604) und Österreich (427).

www.impfbrief.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Mehr Sicherheit vor Arzneimittel-Pfusch

Die aktuellen Arznei-Skandale haben den Gesetzgeber auf den Plan gerufen. Die Kompetenz der Bundesinstitute bei Rückrufen soll gestärkt werden. Generell soll es mehr Schutz vor Arzneimittel-Pfusch geben. mehr »

Muster-Weiterbildung in trockenen Tüchern

Der Vorstand der Bundesärztekammer hat einstimmig die Gesamt-Novelle der (Muster-)Weiterbildungsordnung (MWBO) für Ärzte beschlossen und veröffentlicht. mehr »

Zehn Regeln für die Rheuma-Therapie

In der medikamentösen Behandlung von älteren Rheuma-Patienten gilt es für Ärzte, einiges zu beachten. Rheumatologen haben zehn Empfehlungen verfasst. mehr »