Ärzte Zeitung, 09.05.2010

TIPP DES TAGES

Zoster-Impfung vor Immunsuppression!

Wird bei Patienten eine chronisch entzündliche Darmerkrankung (CED) diagnostiziert, sollte ihnen eine Impfung gegen Varicella Zoster-Virus (VZV) empfohlen werden - jedenfalls dann, wenn sie eine solche Infektion bisher nicht durchgemacht und auch noch keinen Impfschutz haben. Darauf hat Professor Volker Groß aus Amberg beim GastroUpdate in Wiesbaden hingewiesen. VZV-Infekte treten unter immunsuppressiver Therapie, wie sie bei CED-Kranken oft nötig wird, häufig auf, sagte Groß. Da es sich bei der nur im Ausland erhältlichen VZV-Vakzine um einen Lebendimpfstoff handelt, muss mindestens drei Wochen vor Start einer immunsuppressiven Therapie geimpft werden.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchesters bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »

Wird die Apple Watch zum Herzrhythmus-Monitor?

Die neue Smartwatch von Apple verfügt über einen EKG-Sensor. Über eine weitere App erkennt sie Vorhofflimmern. Wie sehen mögliche Einsatzszenarien aus? mehr »

Abtreibungsgegner darf Ärzte nicht Mörder nennen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat einem katholischen Abtreibungsgegner Grenzen für Kritik an Ärzten aufgezeigt, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten. mehr »