Ärzte Zeitung, 29.04.2016

Sansibar

45 Cholera-Tote

DARESSALAM. Auf der tansanischen Urlaubsinsel Sansibar sind in den vergangenen zwei Monaten mindestens 45 Menschen an Cholera gestorben.

Seit Ausbruch der Epidemie im September hätten sich mehr als 3000 Menschen angesteckt, erklärte am Donnerstag ein leitender Beamter der örtlichen Gesundheitsbehörde.

Die Zahl der Neuinfektionen gehe jedoch zurück. Die Behörden gehen davon aus, dass die Cholera über das tansanische Festland auf die Insel mit rund 1,3 Millionen Einwohnern kam.

In Tansania sind der Regierung zufolge seit August mehr als 300 Menschen an den Folgen von Cholera gestorben. Reisenden ist die Impfung zu empfehlen. Sie sollten zudem auf gute Hygiene achten. (dpa/eis)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Hausarztverträge im Visier des BVA

Das Bundesversicherungsamt duldet Chronikerpauschalen in bisheriger Form nicht mehr. Bis Ende August müssen Kassen Verträge anpassen. Hausärzte-Chef Weigeldt ist vergrätzt. mehr »

Reiseimpfungen – Welcher Schutz ist nötig?

Egal, wohin die Reise geht, die Basisimpfungen sollten vorhanden sein. Doch auch 2018 gibt es für einige Länder spezielle Empfehlungen. mehr »

IQWiG hinterfragt Darmkrebs-Screening

Der aktuelle Rapid Report des IQWiG kommt ebenso wie der Abschlussbericht von 2013 zu dem Fazit: Der Nutzen des Screenings bei unter 55-Jährigen mit einem familiären Risiko für Darmkrebs ist unklar. mehr »