Ärzte Zeitung online, 20.12.2017

Lungentuberkulose

54 Infekte an Dresdner Schulen bestätigt

DRESDEN. An zwei Dresdner Schulen sind weitere Tuberkulose-Infektionen bekannt geworden. Mittlerweile berichtet das Gesundheitsamt von 54 Personen mit positivem Testergebnis sowie einem neuen Krankheitsfall. Die aktuell vorliegenden Ergebnisse enthielten aber bislang keinen Hinweis auf eine Ansteckungsfähigkeit. Die betroffenen Personen befänden sich in stationärer Behandlung und erhielten Antibiotika.

Die Behörde hatte Anfang Dezember drei aktuelle Fälle von Lungentuberkulose gemeldet, die in Zusammenhang mit der Erkrankung einer Schülerin im September stehen sollen, und eine vorsorgliche Untersuchung von Schülern und Lehrern angeordnet (wir berichteten). Bis Anfang dieser Woche wurden 935 Personen getestet, das Gesundheitsamt rechnet mit weiteren positive Testergebnissen. (bae)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Bekommen Kinder O-Beine durch Sport?

Zu O-Beinen neigen offenbar viele Kinder, die bestimmte Sportarten betreiben. Dabei wirkt die einseitige Druckbelastung im Knie als Wachstumsbremse, vermuten Forscher. mehr »

Strategie zur Künstlichen Intelligenz gefasst

Die Bundesregierung will Deutschland fit für die Künstliche Intelligenz machen. Dazu hat das Kabinett jetzt Eckpunkte einer Strategie beschlossen. Gesundheit ist ein zentrales Thema. mehr »

Oft wird gechattet mit dem Arzt

Das bundesweit beachtete Telemedizin-Modellprojekt DocDirekt in Baden-Württemberg kommt gut an, berichtet die KV. Besonders Männer nutzten das Angebot zur Fernbehandlung bisher. mehr »