Ärzte Zeitung online, 03.02.2015

Südengland

Vogelgrippe-Ausbruch auf Geflügelfarm

LONDON. Auf einer Geflügelfarm im Süden Englands ist die Vogelgrippe ausgebrochen.

Die Hühner auf dem Hof in der Grafschaft Hampshire würden gekeult, und eine Schutzzone sei eingerichtet, teilte das Landwirtschaftsministerium in London mit.

Es handelt sich demnach nicht um den hochansteckenden Erreger H5N8, den Experten im Januar in Mecklenburg-Vorpommern nachgewiesen haben, sondern um den Subtypen H7, den das Ministerium als "weit weniger schwerwiegend" einstufte.

Es gebe auch keinen Zusammenhang mit dem britischen Vogelgrippe-Fall vom November.

Den zuständigen Behörden zufolge besteht nur ein sehr geringes Risiko für die Öffentlichkeit und gar kein Risiko für die Sicherheit von Lebensmitteln. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Homeoffice belastet die Psyche

Viele Arbeitnehmer würden lieber von Zuhause aus arbeiten als jeden Tag zur Arbeit pendeln zu müssen. Doch nun zeigt eine WIdO-Umfrage: Die Heimarbeit schlägt aufs Gemüt. mehr »

Millionen Befunde offen im Internet

Hochauflösende radiologische Bilder, verknüpft mit Informationen zu Patienten, sind jahrelang ungeschützt im Internet gespeichert gewesen. Betroffen sind auch 13.000 Datensätze aus Deutschland. mehr »

Was nötig ist für mehr Patientensicherheit

Jede Minute sterben fünf Menschen durch fehlerhafte Behandlung, so die WHO. Patientenschützer setzen auf Fehlermeldesysteme. Und was schlagen Ärzte vor? mehr »