Ärzte Zeitung online, 03.02.2015

Südengland

Vogelgrippe-Ausbruch auf Geflügelfarm

LONDON. Auf einer Geflügelfarm im Süden Englands ist die Vogelgrippe ausgebrochen.

Die Hühner auf dem Hof in der Grafschaft Hampshire würden gekeult, und eine Schutzzone sei eingerichtet, teilte das Landwirtschaftsministerium in London mit.

Es handelt sich demnach nicht um den hochansteckenden Erreger H5N8, den Experten im Januar in Mecklenburg-Vorpommern nachgewiesen haben, sondern um den Subtypen H7, den das Ministerium als "weit weniger schwerwiegend" einstufte.

Es gebe auch keinen Zusammenhang mit dem britischen Vogelgrippe-Fall vom November.

Den zuständigen Behörden zufolge besteht nur ein sehr geringes Risiko für die Öffentlichkeit und gar kein Risiko für die Sicherheit von Lebensmitteln. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schützt Blutdrucksenkung auch vor Demenz?

Bei medikamentöser antihypertensiver Therapie war in einer US-Studie das Demenzrisiko deutlich reduziert. Das könnte eine Hoffnung für Demenz-Patienten sein. mehr »

"Keine Angst, man schläft nicht in der Praxis!"

Zwei Mediziner mit eigener Praxis berichten Jungärzten offen von Licht und Schatten der Niederlassung. mehr »

Mit Herzschwäche auf Reisen - So geht's

Meer oder Berge? Auto oder Flugzeug? Solche Fragen stellen sich für herzinsuffiziente Patienten, wenn sie ihre Urlaubsreise planen. Ärzte sind dann als kompetenter Ratgeber gefragt. mehr »