Neues Newsletter-Thema buchbar!

Kindergesundheit

Erweitern Sie Ihren individuellen Themenmix im kostenlosen Newsletter der Ärzte Zeitung mit unserem neuen Themenfeld Kindergesundheit. Einfach in der Newsletterverwaltung auf springermedizin.de das Thema hinzubuchen oder dort - nach einer einfachen Registrierung - unseren Newsletter erstmals bestellen.


Ärzte Zeitung online, 04.09.2019

Kommentar zum TK-Kindergesundheitsreport

Konsequenzen und Kosten

Jede dritte Entbindung erfolgt per Kaiserschnitt. Kinder haben danach ein erhöhtes Erkrankungsrisiko. Und die Konsequenzen?

Von Wolfgang van den Bergh

vdb

Schreiben Sie dem Autor:vdb@springer.com

Die Botschaft ist klar: Kinder, die per Kaiserschnitt zur Welt kommen, haben danach häufiger Gesundheitsprobleme als Kinder, die auf natürlichem Weg geboren werden. Das weist der soeben vorgestellte Kindergesundheitsreport der Techniker Krankenkasse (TK) aus.

Dass die Zahl sogenannter Schnittentbindungen in den vergangenen Jahren zugenommen hat, bestreitet niemand. Im internationalen Vergleich sind die Zuwachsraten in Deutschland deutlich höher als etwa in den Niederlanden.

Die berechtigte Frage ist daher, was sind die Gründe dafür? Dieser Spur geht die TK schon seit Jahren nach. Dabei standen nicht selten auch die ökonomischen Folgen im Zentrum der Betrachtungen, wie eine Masterarbeit zu dem Thema aus dem Jahre 2015 zeigt: „Was kostet uns der Kaiserschnitt?“

Neben der Sorge um die Gesundheit der Kinder gehören das Thema ökonomische Auswirkungen, wie auch die Rahmenbedingungen auf den Prüfstand. Hier hält sich die TK in ihrer Pressemitteilung auffallend zurück. Was ist mit dem Streit um Kosten, um fehlendes Personal, um Zeit und um mangelhaft kalkulierte DRG?

Lesen Sie dazu auch:
TK-Kindergesundheitsreport: Kaiserschnitt erhöht Krankheitsrisiko für Kinder

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Eine tödliche Kombination

Nach einem Infarkt haben Diabetiker ein hohes Risiko für Herzschwäche. Doch nicht nur das: Die Kombination verdreifacht das Sterberisiko, offenbaren Studiendaten. mehr »

KBV-Vertreter setzen ein Zeichen

Die Vertragsärzte kämpfen um den Sicherstellungsauftrag für die ambulante Notfallversorgung, um die sich auch Kliniken bewerben. Das hat die KBV-VV dazu veranlasst, eine Resolution zu verabschieden. mehr »

"Es hapert deutlich bei der Prävention"

In der Schlaganfallversorgung ist Deutschland Weltspitze, doch bei der Prävention gibt es große Defizite, findet Professor Hans-Christoph Diener. mehr »