Ärzte Zeitung online, 08.10.2019

CAR-T-Zelltherapie

Erstattungsbeitrag für Kymriah® vereinbart

NÜRNBERG. Novartis hat mit dem GKV-Spitzenverband einen Erstattungsbetrag für seine CAR-T-Zelltherapie Kymriah® vereinbart. Danach kostet die Behandlung 275.000 Euro. Der Preis wird seit Anfang Oktober in der Lauer-Taxe gelistet.

Weiter heißt es, ein Jahr nach Zulassung der Therapie in Europa seien in Deutschland bereits über 50 Patienten mit Kymriah® behandelt worden. In Deutschland gibt es laut Novartis inzwischen mehr als 15 Kliniken, die diese Behandlung durchführen dürfen. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Grundlegend neue Pflegefinanzierung gefordert

Trotz Pflegeversicherung müssen immer mehr Senioren steigende Pflegekosten selbst zahlen. Damit der Eigenanteil nicht ausartet, fordert die DAK eine Mischfinanzierung. mehr »

Koalition will am Arztvorbehalt festhalten

Nach dem Bundesrat hat auch die Koalition einen Gesetzentwurf zur Änderung des Notfallsanitätergesetzes vorgelegt - und geht auf Gegenkurs zur Länderkammer. mehr »

Spahn will Jugendliche vor Werbung für Schönheits-Operationen schützen

Der Gesundheitsminister will sozialen Druck von Jüngeren nehmen, indem er an sie gerichtete Werbung für Schönheits-Eingriffe verbietet. Die gesellschaftliche Botschaft müsse sein: „Du bist ok, genauso wie Du bist“. mehr »