Ärzte Zeitung, 18.10.2007

Sind breite Hüften Zeichen für hohes Brustkrebsrisiko?

PORTLAND (ikr). Die Töchter von Müttern mit breiten, runden Hüften haben ein deutlich höheres Brustkrebsrisiko als andere Frauen. Das hat jetzt eine finnische Studie ergeben (Am J Hum Biol online). Die Forscher vermuten hormonelle Zusammenhänge.

Sie haben die Krankendaten von 6370 Frauen analysiert. 300 bekamen Brustkrebs. Frauen, deren Mütter eine breite Hüfte (mehr als 30 cm Abstand zwischen den beiden Spinae iliaca anterior superior) hatten, besaßen ein mehr als dreifach höheres Risiko für Brustkrebs als Frauen mit schmalerer Hüfte. Eine breite Hüfte sei ein Marker für hohe Sexualhormon-Spiegel, meinen die Forscher. Frauen mit breiten Hüften hätten vermutlich schon in der Pubertät hohe Sexualhormon-Spiegel, aber auch danach. Dies beeinflusse bei einer Schwangerschaft die Brustentwicklung der Töchter ungünstig.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »

Konzept der e-Patientenakte steht

Die ePA nimmt Formen an. Ärzte, Kassen und gematik haben sich auf ein Vorgehen zur Gestaltung der ePA geeinigt. Die Industrie bleib vorerst außen vor. mehr »