Ärzte Zeitung, 27.08.2012

Brustkrebs

Neue Buchreihe der BCRF

Viermal jährlich: Die Breast Cancer Research Foundation bringt - gemeinsam mit dem Fachverlag Springer - eine neue Buchreihe heraus.

NEU-ISENBURG (eb). In Zusammenarbeit mit der Breast Cancer Research Foundation (BCRF) bringt Springer ab 2013 eine neue Buchreihe mit dem Titel "Advances in Experimental Medicine and Biology" heraus.

Im Fokus dieser viermal jährlich erscheinenden Titel steht die Brustkrebsforschung mit allen angrenzenden Aspekten. Die Buchreihe soll dazu beitragen, das Verständnis zur Forschung auf diesem Gebiet voranzubringen.

Die BCRF ist eine unabhängige Not-for-Profit-Organisation, die sich Brustkrebsvorsorge und -heilung zur Aufgabe gemacht hat. Die Stiftung wurde 1993 von der verstorbenen Evelyn Lauder gegründet. Sie finanziert maßgeblich die Weiterentwicklung von erfolgversprechenden Brustkrebstherapien.

Die BCRF übernimmt die inhaltliche Ausrichtung und Redaktion der Buchreihe; Springer ist verantwortlich für Produktion, Marketing, Verkauf und Vertrieb.

Die Bücher sind als eBooks auf der Springer-Plattform www.springerlink.com verfügbar und können als Print-to-order (PTO)-Format jederzeit gedruckt angefordert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

30 Minuten Bewegung am Tag verhindern jeden 12. Todesfall

Bewegung verlängert das Leben, das bestätigt die bisher größte Studie zum Thema. Und: Bewegung im Alltag reicht dazu schon aus, es muss kein anstrengender Sport sein. mehr »

Welche Gesundheitspolitiker bleiben im Bundestag?

So sehr sich der Bundestag verändert - viele aus der Gesundheitspolitik vertraute Gesichter werden vermutlich wieder im Gesundheitsausschuss arbeiten. Eine Auswahl. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »