Ärzte Zeitung, 11.12.2015

Brustkrebs

Infos vom Kongress in San Antonio

Zur Live-Übertragung eines Roundtable mit aktuellen Informationen zur Brustkrebs-Forschung lädt "Brustkrebs Deutschland e.V." ein.

SAN ANTONIO. Die neusten Ergebnisse aus der Forschung zu Brustkrebs vom San Antonio Breast Cancer Symposium werden bei einem Roundtable zusammengefasst und kommentiert.

Dazu ist am 11. Dezember ab 19 Uhr (MEZ) eine Live-Übertragung des Experten-Roundtable aus San Antonio geplant, moderiert von Renate Haidinger, der 1. Vorsitzenden von Brustkrebs Deutschland e.V.

Am Roundtable nehmen teil:

- Professor Christoph Thomssen von der Universitätsklinik Halle (Saale), Professor Christian Jackisch vom Sana Klinikum Offenbach,

- Professor Michael Untch vom HELIOS-Klinikum Berlin-Buch sowie

- Professor Thorsten Kühn von den Städtischen Kliniken Esslingen a. N. (mal)

Wenn Sie den Round Table live verfolgen möchten, klicken Sie bitte auf den Link: www.brustkrebsdeutschland.tv/index.php/livestream

Nach dem 16. Dezember 2015 können Sie den Experten-Roundtable sowie alle aktuellen Videointerviews vom San Antonio Breast Cancer Symposium (8.-12. Dez. 2015) auch auf www.brustkrebsdeutschland.tv sehen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Warum bei Dicken das Hirn hungert

Das Gehirn von schlanken und fettleibigen Personen reagiert unterschiedlich auf Energiezufuhr, so eine Studie. Und: Es gibt dabei eine Parallele zwischen Übergewicht und Depression. mehr »

"Je härter der Knoten, desto höher die Krebs-Wahrscheinlichkeit"

Schilddrüsenknoten werden immer häufiger diagnostiziert. Warum das so ist, welche Untersuchungen zur Abklärung nötig sind und welche Methode immer bedeutender wird, erläutert der Endokrinologe Prof. Matthias Schott. mehr »

Wenn Leitlinien in die Irre führen

Zum Vorgehen bei Patienten mit Mikro- oder Makrohämaturie gibt es verschiedene Empfehlungen – das schafft Unsicherheit. Forscher haben festgestellt, dass Krebs oft unentdeckt bleibt, wenn Ärzte nationalen Leitlinien folgen. mehr »