Ärzte Zeitung, 26.09.2011

Erfolg mit Alphastrahler gegen Metastasen

STOCKHOLM (ple). Ermutigende Ergebnisse einer Studie zur Therapie gegen Knochenmetastasen bei Prostatakrebs.

Hormonrefraktäre Männer, die zusätzlich zur bestmöglichen Therapie sechs Injektionen mit dem Alpha-Strahler Radium-223-Chlorid (Alpharadin™) erhalten hatten, lebten im Median noch 14 Monate, Männer der Placebo-Gruppe dagegen 11,2 Monate.

Wie es beim EU-Krebskongress ESMO in Stockholm hieß, wurde die Phase-III-Studie mit fast 1000 Männern wegen des Therapieerfolges vorzeitig gestoppt. Die konzentrierte Strahlungsdosen des Alphastrahlers wirken nicht weiter als 2 bis 10 Zellen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Ärzte gehen auf Gegenkurs zu Schokoriegel und Cola

Pädiater sind alarmiert: Adipositas bei Kindern wird zunehmend zu einem sozialen Problem. Jetzt setzen sie ihre eigene Agenda und gehen auf Distanz zur Ernährungsindustrie. mehr »

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt ältere Menschen nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Dieses überraschende Ergebnis offenbart die ASPREE-Studie. mehr »

"Low Carb"-Diät mit Protein-Shakes hilft gegen Diabetes

Diabetiker profitieren von einer kohlenhydratarmen Ernährung, in der Protein-Shakes zum Einsatz kommen. Der Mix hilft, Blutzucker und Gewicht zu senken - auch langfristig. mehr »