Ärzte Zeitung, 16.09.2010

Gemeinsamer Crohn- & Colitis-Tag am 2. Oktober

NEU-ISENBURG (otc). Um das Bewusstsein für die Krankheiten weiter zu schärfen, veranstalten das Kompetenznetz Darmerkrankungen und die Deutsche Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung (DCCV) e. V. am 2. Oktober den zweiten gemeinsamen Crohn- & Colitis-Tag 2010. Veranstaltungen rund um den Tag finden vom 17. September bis zum 16. Oktober statt. Mit ihren bundesweiten Aktionen möchten die Organisationen mehr Aufmerksamkeit für die Erkrankungen und eine bessere Versorgung der Betroffenen erreichen. Zudem hoffen sie auf verbesserte Bedingungen für Ärzte und Forscher.

Nach Angaben der Organisatoren sind mehr als 320 000 Menschen in Deutschland an CED erkrankt.

www.crohn-und-colitis-tag.de

Lesen Sie dazu auch:
Trotz CED - grünes Licht für Schwangerschaft
Begleitmedikation gilt es zu hinterfragen
Gemeinsamer Crohn- & Colitis-Tag am 2. Oktober
Verminderte Fertilität bei M. Crohn-Schub
Empfängnis am besten während einer Remission
Stillen oder nicht stillen? - das bleibt die Frage

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Junge sind besonders depressionsgefährdet

Der Alltag junger Menschen birgt hohe Risiken für Depressionen. Ärzte warnen: Die Gefahr der Chronifizierung ist groß. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »