Ärzte Zeitung App, 02.09.2014

Psychomentale Gesundheit

Ex-Weltfußballerin Prinz leitet FIFA-Forschungsprojekt

ZÜRICH. Die dreimalige Weltfußballerin Birgit Prinz leitet ein neues Forschungsprojekt der FIFA zur "psychomentalen Gesundheit". Der Weltverband gab die Berufung der Diplompsychologin und Rekordnationalspielerin des DFB bekannt.

Ziel des Projekts sei es, Grundlagen für die Entwicklung von Therapien und Infomaterialien für Mannschaftsärzte, Trainer und Spieler zu erarbeiten. Ergebnisse werden für Mitte 2015 erwartet.

Welt- und Europameisterin Prinz arbeitet bereits als Sportpsychologin für das Frauen-Bundesligateam von 1899 Hoffenheim. "Es gibt es kaum Trainingsmethoden für die mentale Fitness", sagte Prinz laut Mitteilung. "Wir müssen den Mythos überwinden, Profifußballer seien unverwundbar." (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »