Ärzte Zeitung online, 25.01.2018

Cochlea-Implantat

Taube Kinder lernen Wörter schneller als hörende

LEIPZIG. Taube Kinder mit Cochlea-Implantat lernen Wörter schneller als hörende Kinder. Das berichten Forscher des Max-Planck-Institutes für Kognitions- und Neurowissenschaften Leipzig und des Uniklinikums Dresden (Sci Rep 2018; 8: 910).

In ihrer Studie untersuchten die Forscher 32 Kinder mit einem solchen Implantat: Sie führten 12, 18 und 24 Monate, nachdem die Kinder das Implantat erhalten hatten, einen Test durch, in dem sie Wörter aus dem Basiswortschatz von Kleinkindern erkennen sollten.

Gleichzeitig erfassten sie mit einem EEG die Hirnströme. Die Kinder mit dem Cochlea-Implantat waren nach 12 Monaten Lernzeit in der Lage, falsch benannte Objekte zu erkennen, normal hörende Kinder erst nach 14 Monaten Hörerfahrung. (mmr)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schützt Blutdrucksenkung auch vor Demenz?

Bei medikamentöser antihypertensiver Therapie war in einer US-Studie das Demenzrisiko deutlich reduziert. Das könnte eine Hoffnung für Demenz-Patienten sein. mehr »

"Keine Angst, man schläft nicht in der Praxis!"

Zwei Mediziner mit eigener Praxis berichten Jungärzten offen von Licht und Schatten der Niederlassung. mehr »

Mit Herzschwäche auf Reisen - So geht's

Meer oder Berge? Auto oder Flugzeug? Solche Fragen stellen sich für herzinsuffiziente Patienten, wenn sie ihre Urlaubsreise planen. Ärzte sind dann als kompetenter Ratgeber gefragt. mehr »