Ärzte Zeitung online, 13.02.2018

Von wegen böse Buben

Freie Radikale helfen dem Körper bei Reparaturen

Forscher haben entdeckt, dass freie Sauerstoffradikalen nicht nur in Verbindung mit Krankheiten und der Zellalterung stehe, sie scheinen auch wichtig für die Reparatur von Neuronen zu sein.

Freie Radikale helfen dem Körper bei Reparaturen

Modell einer Nervenzelle: Vom Axon werden Radikale Richtung Zellkörper transportiert, was im Rückenmark Heilungsprozesse auslöst.

© Dr_Microbe / Getty Images / iStock

TÜBINGEN. Freie Sauerstoffradikale haben anscheinend eine wichtige Rolle bei Heilungsprozessen im Körper – zumindest bei Verletzungen des Rückenmarks. Darauf weist ein Forscherteam der Universität Tübingen in einer Studie im Nature Cell Biology hin. (doi: 10.1038/s41556-018-0039-x).

Die Forscher beobachteten, dass verletzte Nervenzellen im Rückenmarkt gezielt das Enzym NOX2 aufnehmen – dieses wird von Makrophagen abgesondert. Vom aufnehmenden Axon wird NOX2 dann in Richtung Zellkörper transportiert.

"Es erzeugt dabei freie Sauerstoffradikale, indem es eine Reihe von Proteinen oxidiert. Durch sie werden im Zellkörper Signalwege angeregt, an dessen Enden die Regenerierung des Axons und das Wachstum weiterer Zellfortsätze steht", schreibt die Studienleiterin Professor Simone Di Giovanni in einer Mitteilung.

Umdenken bei Radikalen?

Den Wissenschaftlern zufolge könnte diese Erkenntnis ein Umdenken in der Radikalenerforschung einleiten. Bisher hat man Sauerstoffradikale mit Krankheiten wie Parkinson, Krebs oder der Zellalterung allgemein in Verbindung gebracht, da sie unkontrolliert chemische Reaktionen mit DNA und Proteinen eingingen, was schädlich ist.

Nun wissen die Forscher jedoch, dass sie auch eine Rolle bei der Reparatur von Nervenzellen spielten. Darauf deuteten auch andere, jüngste Erkenntnisse hin, nach denen Radikale zum Wachstum von Nervenzellen im Hippocampus beitragen sollen.

Die Tübinger wollen in weiteren Forschungsschritten nun herausfinden, was geschieht, wenn sie bei Zellverletzungen die Produktion freier Radikale ankurbeln. Sie erhoffen sich dadurch, dass die Heilungsprozesse in den Zellen verbessert werden könnte. (ajo)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Zufallsbefunde – Wer sucht, der findet

Bei der bildgebenden Diagnostik kann es vorkommen, dass unerwartet ein Befund jenseits des eigentlichen Anlasses auftaucht. Das sollte man den Patienten klarmachen – vorher. mehr »

Alternativszenario voller Sprengkraft

Bei einem Modellprojekt in Baden-Württemberg ist die sektorenübergreifende Versorgung durchgespielt worden. Der Abschlussbericht enthält Empfehlungen, die es in sich haben - und das Konfliktpotenzial deutlich machen. mehr »

Streit um "Strafgebühr" im Krankenhaus

KBV-Chef Gassen fordert für Patienten, die mit Bagatellerkrankungen in die Notfallambulanz der Kliniken kommen, eine Gebühr. Das hält die DKG für "schlicht falsch". Die Linke mutmaßt: "Notaufnahmen nur für Reiche"? mehr »