Ärzte Zeitung, 26.09.2005

EU-Zulassung für Ibandronat als Monatstablette

NEU-ISENBURG (eb). Das Bisphosphonat Ibandronat (Bonviva®) hat jetzt die EU-Zulassung für die einmal monatliche orale Behandlung von Frauen in der Postmenopause mit Osteoporose erhalten. Vermarktet wird das Mittel von den Unternehmen Hoffmann-La Roche und GlaxoSmithKline.

Die Zulassung von Ibandronat als 150-mg-Monatstablette zur Osteoporose-Therapie basiert im wesentlichen auf den guten Zwei-Jahres Ergebnissen der MOBILE (Monthly Oral Ibandronat In Ladies)-Studie (wir berichteten).

An der Phase-III-Studie hatten insgesamt 1609 Frauen in der Postmenopause mit Osteoporose teilgenommen. Die Knochenmineraldichte an Lendenwirbelsäule und am Femur konnte in der Studie durch eine Behandlung mit Ibandronat in der Dosierung einmal 150 mg monatlich über einen Zeitraum von zwei Jahren signifikant stärker erhöht werden als bei Behandlung mit täglich 2,5 mg derselben Substanz.

Das Medikament wurde von den Patientinnen gut vertragen. Auch in den USA und in der Schweiz ist die Monatstablette bereits zugelassen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »