Ärzte Zeitung, 24.02.2009

Wichtiger Faktor für Pathogenese von Diabetes entdeckt

Neue Therapie gegen Diabetes zu entwickeln, dabei könnte eine Entdeckung von Wissenschaftlern der Universität Bremen helfen. Dr. Kathrin Mädler und ihr Team vom Inselzellforschungslabor haben bei Diabetikern den entzündlichen Faktor CXCL 10 aufgedeckt, der an der Zerstörung der insulinproduzierenden Betazellen entscheidend beteiligt ist. Die Studie ist in der Februarausgabe der US-Zeitschrift "Cell Metabolism" erschienen. Wenn es gelingt Zellen vor dem entzündlichen CXCL10 zu schützen, wäre es möglich, die Zerstörung der Beta-Zellmasse zu verhindern, die zum Ausbruch des Diabetes führt. (eb)

Lesen Sie dazu auch:
Metformin jetzt von Anfang an - HbA1c von 6,5 Prozent ist das Ziel
Interaktives Lernen verbessert die Diabetesschulung
Sitagliptin auch für Patienten ab 65 gut geeignet
Von der Ernährungsumstellung bis zur Therapie mit Stammzellen

Kurz notiert:
DDG-Jahrestagung vom 20. bis 23. Mai in Leipzig
Duloxetin lindert Schmerzen rasch und anhaltend
Menschen sind bereit, für moderne Insuline zu zahlen
Plettenberger Diabetestag am 25. April

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »