Ärzte Zeitung, 13.12.2005

FUNDSACHE

Keine kalten Füße auf dem Bahnsteig

Bahnreisende im Südharz bekommen jetzt keine kalten Füße mehr: Als erster Bahnhof in Deutschland bekommt die neu errichtete Bahnstation im Bad Lauterberger Ortsteil Barbis beheizte Bahnsteige, die mit Erdwärme gespeist werden.

"Das ökologische Heizsystem hält den Bahnsteig frei von Eis und Schnee", sagt der Sprecher der Deutschen Bahn AG in Hannover, Holger Bajohra. Die Bahnstation an der Südharzstrecke ist am Sonntag eingeweiht worden. Die "Bahnsteig-Heizungen" sind ein Pilotprojekt, das die Deutsche Bahn gemeinsam mit mehreren Firmen entwickelt hat.

Die Erdwärme wird mit Sonden aus etwa zehn Metern Tiefe gewonnen. Sie reicht aus, um die Temperatur auf den beiden 90 Meter langen Bahnsteigen über null Grad zu halten. Doch nicht nur die Bahnreisenden profitieren: Weil kein Personal mehr für die Schneeräumung eingesetzt werden muß, kann die Bahn den Aufwand für den Winterdienst reduzieren. (pid)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3198)
Organisationen
Deutsche Bahn (78)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Herpes-Viren unter Alzheimerverdacht

Die Virus-Hypothese erhält neue Nahrung: Herpesviren könnten mit einer Alzheimererkrankung zusammenhängen. Eine Reaktivierung der Viren könnte die Krankheit befeuern. mehr »

Das alles muss das Verarbeitungsverzeichnis enthalten

Zur Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung müssen Arztpraxen ein "Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten" anlegen. Was darin alles aufgeführt werden muss, fassen zwei Medizinrechtler zusammen. mehr »

Übermüdete Teens oft adipös und hyperton

Sowohl zu kurzer als auch schlechter Schlaf erhöht bei Jugendlichen das kardiometabolische Risiko. In der bisher größten Studie zum Thema wirkten sich entsprechende Defizite negativ auf Taillenumfang, Blutdruck und Lipide aus. mehr »