Ärzte Zeitung, 29.08.2007

Mondpreise für Weltraumtouristen

Wer von einem Aufenthalt im Weltall träumt, wird in Zukunft noch tiefer in die Tasche greifen müssen. So wird der Preis für eine Woche auf der Internationalen Raumstation ISS sich auf bis zu 40 Millionen Dollar (29,2 Millionen Euro) verdoppeln, wie der US-Anbieter Space Adventures mitgeteilt hat.

Dennoch seien die Pätze an Bord der russischen Sojus-Raumfähren bereits bis ins Frühjahr 2009 reserviert. Bislang durften fünf Weltraumtouristen den Wechsel der professionellen Besatzung auf der ISS gegen Zahlung von 20 bis 25 Millionen Dollar begleiten. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Organisationen
ISS (45)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Hausärzte und BZgA starten Aktion zur Organspende

Ärzte sind wichtige Ansprechpartner für die Menschen in Deutschland, wenn es um das Thema Organspende geht. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. mehr »

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »