Ärzte Zeitung, 13.01.2009

Fundsache

Gib' mir meine Niere zurück!

"Ich will meine Niere zurück", sagt ein Chirurg aus New York -  und zieht gegen seine Ex-Frau vor Gericht. Dr. Richard Batista hatte vor acht Jahren seiner damaligen Frau Dawnell das rettende Organ gespendet, meldet der "Daily Telegraph". Bedankt habe sie sich mit einer außerehelichen Affäre, klagt er.

Batistas Anwalt Dominic Barbara erläutert, "nur theoretisch" fordere man die Rückgabe der Niere. Tatsächlich gehe es um den Wert der Niere. Der Chirurg verlangt 1,5 Millionen US-Dollar als Kompensation für die Organspende.

Unsagbar sei der Schmerz, von einem Menschen betrogen worden zu sein, für den man sein Leben riskiert habe, sagte Batista laut der Online-Agentur Ananova. Doch der 49-Jährige ist sich sicher: "Sie war meine Frau. Ich würde es wieder tun." Rechtsexperten halten die Erfolgsaussichten der Klage für gering. Eine Organspende sei immer ein Geschenk. (fst)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)
Krankheiten
Transplantation (2187)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

MDK lehnt Pflegeanträge seltener ab

Kommen die Pflegereformen bei den Versicherten an? Neuen Zahlen zufolge fallen weniger Antragssteller durchs Raster und erhalten somit Leistungen. mehr »