ArztOnline, 11.11.2009

Logout

Buchstaben auf Heimatsuche

Zehn-Finger-Tipper dürften gegenüber "Ein-bis-zwei-Finger-Adlern" unter den PC-Benutzern im Vorteil sein, wenn vom 12. bis 15. November die erste deutsche Meisterschaft im Tastaturpuzzeln an den Start geht. Eingebettet ist die deutsche Tastaturpuzzle-Premiere in die Stuttgarter Messe "Hobby & Elektronik".

Die mentale, taktile und motorische Herausforderung besteht für die Teilnehmer darin, auf einer leeren PC-Tastatur die passenden Buchstabentasten an die jeweils richtige Stelle zu bringen. Wer die Tastatur am schnellsten richtig bestückt, wird deutscher Meister im Tastaturpuzzeln. So einfach geht das!

Wer meint, hier handelt es sich um eine rein deutsche Erfindung zur Förderung des Nachwuchses in den technischen Berufen, der irrt gewaltig. Denn das Tastaturpuzzeln ist inzwischen eine offizielle Wettkampfkategorie inklusive eigenem Regelwerk der World Wide Championship of LAN-Gaming (WWCL). Nach dem Finale wissen wir dann, wer Deutschlands fixester Tastaturbestücker ist. In diesem Sinne: Gut Stück! (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Immuntherapie gewinnt an Stellenwert in der MS-Therapie

Die Therapieoptionen bei Multipler Sklerose (MS) haben sich erweitert. Neue Substanzen werden daher auch in die aktualisierten Leitlinien Einzug halten. mehr »

Polarisierung – Chance für das Parlament

Gesundheitspolitik in Zeiten der großen Koalition – das stand für die fehlende Konkurrenz der Ideen. Der Souverän hat die Polarisierung gewollt. Das ist eine Chance für die Demokratie. mehr »