Ärzte Zeitung, 08.06.2006

Kapitän Ballack trainiert wieder

BERLIN (dpa). Michael Ballack scheint wieder fit zu sein und im Eröffnungsspiel der Fußball-WM spielen zu können. Der deutsche Kapitän konnte gestern wieder am Training teilnehmen. Das teilte Mediendirektor Harald Stenger gestern mit.

Es gebe bei Ballack "Fortschritte im Genesungsprozeß", so Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. Ballack laboriert an einer Verhärtung in der rechten Wade.

Lesen Sie dazu auch:
Ballack: "Ich denke, daß ich spielen werde"

Das große Ärzte Zeitung WM-Spiel
Tippen Sie mit! IHR TOR-TIP

1.Preis:
Das DFB-Tisch-Fußballspiel

Vom 9. Juni bis zum 9. Juli ermitteln 32 Mannschaften in 64 Spielen den Fußball-Weltmeister 2006.

Wie viele Tore werden geschossen? Gezählt werden alle Treffer, also auch die beim Elfmeterschießen.

Wer wird Torschützenkönig? Sind Sie ein Experte? Geben Sie Ihren Tip ab! Es gibt elf Preise zu gewinnen!

Senden Sie Ihren Tip – Zahl aller WM-Tore und Torschützenkönig – unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und Telefon-Nummer bis zum 9. Juni per E-Mail an:

wm2006@aerztezeitung.de

2.-11. Preis:
Ein Lederfußball im Design der WM 1966 oder ein Bildband zur Fußball-WM 2006

Lesen Sie dazu auch: Tor! Tor! Tor! Das große WM-Gewinnspiel!

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »