Ärzte Zeitung online, 19.12.2013

Nordrhein-Westfalen

Steffens feuert Staatssekretärin

Gesundheitsministerin Steffens nennt gestörtes Vertrauensverhältnis als Grund für die Trennung von ihrer Staatssekretärin Marlis Bredehorst.

KÖLN. Neue Staatssekretärin im nordrhein-westfälischen Gesundheitsministerium: Martina Hoffmann-Badache übernimmt das Amt von Marlis Bredehorst. Landesgesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) hat die Juristin Bredehorst in den einstweiligen Ruhestand geschickt.

Als Grund nannte die Düsseldorfer Staatskanzlei ein "gestörtes Vertrauensverhältnis" zwischen beiden. Hoffmann-Badache war bislang beim Landschaftsverband Rheinland Dezernentin für Soziales und Integration. (iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[19.12.2013, 13:43:42]
Thomas Fuchs 
Zu realistisch?
Wahrscheinlich gat Frau Bredehorst sich kritisch zum dem alternativmedizinischen Unfug geäußert, den Frau Steffens verbreitet und mit öffentlichem Geld fördert oder fördern möchte.
Besser wärs Frau Steffens würde endlich mal gefeuert.

Ein wenig genauer recherchiert wäre dann schon mal interessant! zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Stärkung der Organspende – Sogar Grüne loben Spahn

Klare Verantwortlichkeiten, bessere Refinanzierung: Der Bundestag bewertet das geplante neue Organspende-Gesetz positiv. Doch die Grundsatzdebatte kommt erst noch. mehr »

Deutsche ernähren sich schlecht

Tödliche Infarkte und Schlaganfälle durch schlechte Ernährung: Deutschland nimmt hier unter den Ländern mit westlichem Lebensstil einen traurigen Spitzenplatz ein. mehr »

Fallwert steigt um 2,6 Prozent

Die Entwicklung der Arzthonorare tendiert in der GKV-Regelversorgung weiter nach oben – jedenfalls laut den jüngst verfügbaren Zahlen. mehr »