Ärzte Zeitung online, 11.02.2019

Umweltverschmutzung

Kammerchefin Wenker fordert Klima-Paket

HANNOVER. Niedersachsens Ärztekammerpräsidentin Martina Wenker fordert ein umfassendes Konzept, um die negativen Auswirkungen von Klimawandel und Umweltverschmutzung auf die Gesundheit einzudämmen. Die Luftverschmutzung lasse sich nicht allein mit Dieselfahrverboten lösen, sagte sie der „Bild Zeitung“ am Samstag.

Sie mahnt an, etwa auch Hilfe für alte und kranke Menschen in Zeiten extremer Hitze – wie im Sommer 2018 – zu organisieren. „Hausärzte sind nicht in der Lage, bei jedem Patienten jeden Tag einen Hausbesuch zu machen“, so Wenker, die auch Vize-Präsidentin der Bundesärztekammer ist. Dies würde das Gesundheitssystem zum Kollabieren bringen. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Sauerbruch – ein Arzt mit vielen Facetten

Er war bereits zu Lebzeiten ein berühmter Arzt. Das Medizinhistorische Museum der Charité versucht, die vielen Facetten im Leben und Wirken von Ferdinand Sauerbruch zu fassen. mehr »

Gut eine halbe Milliarde Euro mehr Honorar

Ärzte und Krankenkassen haben ihre Honorarverhandlungen für 2020 abgeschlossen. Künftig werden Videosprechstunden besser vergütet. mehr »

Zeitdruck und Kollegen stressen im Büro

Im Vergleich zu den USA oder Japan sind die Arbeitszeiten in Deutschland eher kurz. Doch das heißt nicht, dass es am Arbeitsplatz entspannt zugeht. mehr »