Ärzte Zeitung, 27.09.2016

Spitzenverband der Fachärzte

Positionierung mit "Agenda Facharzt 2020"

BERLIN. Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa) hat sich mit einer "Agenda Facharzt 2020" für die gesundheitspolitischen Herausforderungen der Zukunft positioniert. Der bei der jüngsten SpiFa-Mitgliederversammlung verabschiedete Forderungskatalog soll in erster Linie die fachärztliche Versorgung in Klinik und Praxis gewährleisten.

Dabei sei die Lebensqualität der Menschen oberster Handlungsmaßstab, heißt es in einer Mitteilung. Dafür haben der SpiFa und seine Mitgliedsverbände konkrete Forderungen aufgestellt: Erhalt und Stärkung der Freiberuflichkeit; Niederlassungsfreiheit für Fachärzte; Bekenntnis zur gemeinsamen fachärztlichen Versorgung in Klinik und Praxis; Stärkung der sektorenübergreifenden Verbundweiterbildung.

Weitere Forderungen: eine überarbeitete GOÄ, Wahlfreiheit zwischen GKV und PKV; bessere Versorgung durch die Kombination von Kollektiv- und Selektivverträgen; liberale Wettbewerbsordnung; sinnvolle Steuerung der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen, Neuordnung der Sektorengrenzen, Ausbau von IT-Strukturen sowie eine Reform der ärztlichen Selbstverwaltung.

Als Dachverband von 27 fachärztlichen Berufsverbänden repräsentiert der (SpiFa) 150 000 Fachärzte in Klinik und Praxis. "Wir senden mit unseren Forderungen ein starkes Signal an die Politik", sagt der Präsident des Berufsverbands der Deutschen Urologen, Dr. Axel Schroeder, in seiner Funktion als 2. Vorsitzender des SpiFa. (fuh)

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (19600)
Personen
Axel Schroeder (53)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Prostatakrebs bei jungen Männern immer früher entdeckt

Im Vergleich zu den 1990er Jahren wird heute das Prostatakarzinom bei Männern unter 50 Jahren bereits in früheren Stadien diagnostiziert. Darauf deuten Studienergebnisse hin. mehr »

Wie man trotz Plätzchen den Kilos trotzt

Ein Lebkuchen hier, ein Dominostein da und dann noch die fette Weihnachtsgans. Britische Forscher geben studiengeprüfte Tipps gegen den üblichen Gewichtszuwachs an den Feiertagen. mehr »

Pfunde weg, Diabetes weg

Starke Gewichtsreduktion ohne Adipositas-Chirurgie: Das britische „Counterweight-Plus“-Programm bietet Patienten eine Option, die auch in Hausarztpraxen funktioniert. mehr »