Ärzte Zeitung online, 29.04.2019

Gewählt

Montgomery ist neuer Chef des Weltärztebunds

BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery führt nun auch den Weltärztebund an. Er wurde für zwei Jahre zum Vorstandsvorsitzenden gewählt.

Montgomery neuer Chef des Weltärztebunds

BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery ist für zwei Jahre zum Vorstandsvorsitzenden des Weltärztebundes gewählt worden.

© Alex Kraus

SANTIAGO DE CHILE. Neuer Vorstandsvorsitzender des Weltärztebundes ist Professor Frank Ulrich Montgomery. Der Präsident der Bundesärztekammer (BÄK) ist auf einer Sitzung in Santiago de Chile einstimmig für zwei Jahre gewählt worden, wie die BÄK am Montag mitteilte.

Der Weltärztebund oder World Medical Association (WMA) gibt den Ärzten der 112 Mitgliedsverbänden weltweit eine Stimme. Der Vorstandsvorsitzende habe die Aufgabe, die Organisation politisch und organisatorisch zu führen, stellte die BÄK heraus.

„Die globale Gesundheitsversorgung steht vor großen Herausforderungen, die das Engagement und die Zusammenarbeit der internationalen Ärzteschaft erfordern“, sagte Montgomery laut der Mitteilung.

Wichtige Themen, die der Weltärztebund in den kommenden Jahren anpacken wolle, seien Impfen, die Weiter- und Fortbildung sowie die Überarbeitung des Internationalen Medizinethikkodex.

Montgomery beerbt Dr. Ardis Dee Hoven an der Spitze des Weltärztebundes. Neue Stellvertreterin ist nach Auskunft der BÄK die Japanerin Dr. Mari Michinaga. Zum Schatzmeister wurde Dr. Ravindra Sitaram Wankhedkar aus Indien gewählt. (ths)

Lesen Sie dazu auch den Kommentar:
Deutschland baut internationalen Einfluss aus

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Schmerzmittel per Drohne, Roboter auf Kassenkosten

Zur Eröffnung des Hauptstadtkongresses trafen blühende Phantasie, Extremforderungen und regulatorischer Pragmatismus aufeinander. mehr »

"App auf Rezept ist ein toller Vorschlag"

Der Hauptstadtkongress ist gestartet. Im Video-Interview mit der „Ärzte Zeitung“ erläutert Kongresspräsident Ulf Fink die Schwerpunkte des Kongresses und spricht darüber, wie die Digitalisierung der Gesundheitsbranche gelingen kann. mehr »

„Auto-befundende Systeme auf Vormarsch“

Im Video-Interview beim Hauptstadtkongress erläutert der Leiter des IGES Instituts, Professor Bertram Häussler, warum die Datenautobahn immer noch nicht befahrbar ist und was der Digitalisierung noch im Wege steht. mehr »