Ärzte Zeitung online, 13.12.2017

Friedensnobelpreis

Eintrag ins Goldene Buch Frankfurts

FRANKFURT / MAIN.Professor Ulrich Gottstein, Mitbegründer der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs (IPPNW), und Sascha Hach, Vorstand der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN), haben sich aus Anlass der Verleihung des Friedensnobelpreises an ICAN ins Goldene Buch der Stadt Frankfurt am Main eingetragen. Der 91-jährige Gottstein, ehemaliger Chefarzt der Medizinischen Klinik des Frankfurter Bürgerhospitals und emeritierter Professor für Innere Medizin an der Goethe-Universität, hatte den Friedensnobelpreis schon 1985 für die IPPNW entgegengenommen und war zur diesjährigen Zeremonie Anfang des Monats erneut nach Oslo gereist. (smi)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Blick ins Gehirn offenbart beste Therapie-Option

Einige Depressive sprechen besser auf Verhaltenstherapien an, andere auf Antidepressiva. Ein Blick ins Hirn per fMRT zeigt, welcher Ansatz den meisten Erfolg verspricht. mehr »

Ein steiniger Weg nach Deutschland

Ob geflohen vor Krieg oder eingewandert aus anderen Teilen der Welt: Wer als ausländischer Arzt in einer deutschen Klinik oder Praxis arbeiten will, muss Ausdauer haben – und gutes Deutsch können. mehr »

Milliarden für die Versicherten – Kassen bleiben skeptisch

Erster Aufschlag des neuen Gesundheitsministers: Jens Spahn will gesetzlich Versicherte per Gesetz entlasten. Aus Richtung Kassen weht scharfer Gegenwind. mehr »