Ärzte Zeitung, 18.11.2015

Für Ältere

Generationengerechtes Wohnen in NRW

KÖLN. Unter dem Motto "Generationengerechtes Wohnen im Quartier" unterstützt das Land Nordrhein-Westfalen Wohnungsbauunternehmen bei der Umgestaltung ihrer Bestände zu zukunftsfähigen Quartieren.

"Ziel sind Stadtviertel, in denen alle Generationen und Bevölkerungsgruppen einen Platz finden und ältere Menschen auch bei zunehmendem Unterstützungsbedarf so lange wie möglich weitgehend selbstbestimmt in ihrem vertrauten Wohnumfeld leben können", heißt es in einer Mitteilung.

Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter trägt die Initiative gemeinsam mit dem NRW-Bauministerium, dem Verein Familiengerechte Kommune, der Bertelsmann Stiftung, dem Verband der Wohnungswirtschaft Rheinland Westfalen sowie der NRW Bank. Das Projekt, das mit sieben Wohnungsbauunternehmen startet, soll auch ärztliche und pflegerische Hilfe umfassen. (iss)

Topics
Schlagworte
Pflege (4784)
Geriatrie (505)
NRW (1235)
Organisationen
Bertelsmann (248)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

30 Minuten Bewegung am Tag verhindern jeden 12. Todesfall

Bewegung verlängert das Leben, das bestätigt die bisher größte Studie zum Thema. Und: Bewegung im Alltag reicht dazu schon aus, es muss kein anstrengender Sport sein. mehr »

Welche Gesundheitspolitiker bleiben im Bundestag?

So sehr sich der Bundestag verändert - viele aus der Gesundheitspolitik vertraute Gesichter werden vermutlich wieder im Gesundheitsausschuss arbeiten. Eine Auswahl. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »