Ärzte Zeitung, 07.05.2008

Neuer Chefarzt auf Werbetour in Arztpraxen

Kooperation statt Konkurrenz - eine private Klinik bemüht sich um die niedergelassenen Kollegen in der Region

BAD SEGEBERG (di). Ein Chefarzt auf Antrittsbesuch in den Praxen: Professor Diether Ludwig, der neue Leiter der Inneren Medizin am AK Bad Segeberg, will möglichst schnell das Vertrauen der niedergelassenen Kollegen gewinnen.

 Neuer Chefarzt auf Werbetour in Arztpraxen

Will die Innere Medizin in Bad Segeberg durch Kooperation ausbauen: Professor Diether Ludwig.

Foto: di

Die Spannungen zwischen Niedergelassenen und Kliniken, etwa wegen der Gründung von MVZ durch Krankenhäuser oder wegen anderer Ambitionen von Kliniken in Richtung ambulanter Sektor, sind nicht das Thema des neuen Chefarztes bei seinen Besuchen. "Wir wollen hier nicht in Konkurrenz zu, sondern in Kooperation mit den niedergelassenen Ärzten arbeiten", betont Ludwig.

Innerhalb der ersten zehn Tage seiner Amtszeit hat er vier Praxen mit zehn niedergelassenen Ärzten besucht, weitere sollen folgen. Der Gastroenterologe hat die Kooperation in den besuchten Praxen immer wieder in den Vordergrund gestellt.

Dabei hat er stets betont, dass er sich als Partner für die Patienten versteht, bei denen die ambulanten Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Verbessern will der Gastroenterologe den Kontakt in die Praxen auch durch Engagement im örtlichen Qualitätszirkel, durch Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen in seinem Haus für die Kollegen in den Arztpraxen.

Außerdem bietet er den niedergelassenen Ärzten an, die Arbeit des Hauses hautnah vorzuführen. Aus den Praxen habe er erfahren, dass nach dem Ausscheiden seines Vorgängers eine gewisse Unsicherheit darüber bestand, wie die Arbeit in der Inneren Medizin in Bad Segeberg fortgeführt wird. Folge sei gewesen, dass manche Praxen nicht mehr in das Krankenhaus am Ort, sondern ins benachbarte Lübeck eingewiesen hatten.

"Diese Patienten wollen wir natürlich zurückgewinnen", sagt Ludwig, der vorher selbst am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Campus Lübeck tätig war. Nicht zuletzt wolle das privat geführte Haus Patienten und Zuweiser durch ein neues Abdominalzentrum überzeugen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »