Ärzte Zeitung, 27.04.2011

Kommentar

Optimismus nur mit Planungssicherheit!

Von Dirk Schnack

Deutschlands Wirtschaft erlebt derzeit eine Konjunktur, um die uns viele Nachbarländer beneiden und die zahlreiche Branchen mitreißt. Dass ausgerechnet der Medizinklimaindex (MKI) mit dem Minuswert im zweistelligen Bereich diese Entwicklung nicht abbildet, ist nachvollziehbar.

Der Index steht nicht für die gesamte Gesundheitsbranche. Die Medizintechnik etwa liefert seit Jahren sehr gute Ergebnisse, die nicht in den MKI einfließen. Dort tauchen nur Einschätzungen von Praxisinhabern auf.

Die aber sind überwiegend in einem System tätig, das die steigende Nachfrage nach Leistungen nur begrenzt mit höheren Einnahmen belohnt. Aus unternehmerischer Sicht sind neben der GKV-Deckelung auch die Gesundheitsreformen im Jahrestakt und Änderungen der Honorarverteilung mit unsicherem Ausgang verheerend.

Wer als niedergelassener Arzt Einstellungen oder Investitionen plant, muss dies auf Basis unbekannter Rahmenbedingungen tun - entsprechend zurückhaltend sind die Praxischefs. Mit mehr Planungssicherheit könnten der ambulante Medizinsektor und die Kliniken in Deutschland zur Aufhellung des Konjunkturbarometers beitragen. Die enorme Bedeutung der Branche für die Volkswirtschaft sollte Grund genug sein, ihr mehr Planungssicherheit zu geben.

Lesen Sie dazu auch den Bericht:
Ärztestimmung verharrt noch im roten Bereich

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Junge sind besonders depressionsgefährdet

Der Alltag junger Menschen birgt hohe Risiken für Depressionen. Ärzte warnen: Die Gefahr der Chronifizierung ist groß. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »