Ärzte Zeitung online, 25.01.2018

Arztbewertungsportale

Bundesgerichtshof urteilt am 20. Februar

KARLSRUHE. Der Bundesgerichtshof wird sein von Ärzten mit Spannung erwartetes Urteil zur etwaigen Löschpflicht von Einträgen auf Arztbewertungsportalen am 20. Februar verkünden (Az.: VI ZR 358/13). Das teilt der betroffene Anbieter Jameda mit.

Am Dienstag verhandelte der BGH über den von Jameda abgelehnten Antrag einer Kölner Dermatologin auf Löschung ihres Praxiseintrages auf dem Arztbewertungsportal.

 Die BGH-Richter haben laut Jameda-Geschäftsführer Dr. Florian Weiß "während der Verhandlung erkennen lassen, dass sie sich in der Kontinuität ihrer bisherige n Rechtsprechung bewegen und dem Informationsbedürfnis der Allgemeinheit einen hohen Stellenwert einräumen." (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fischkuss bringt Angler fast um

Ein Hobbyfischer zieht eine kleine Seezunge aus dem Wasser. Kurz darauf steht sein Herz still – aber nicht vor lauter Anglerglück, wie Ärzte bald herausfinden. mehr »

CRISPR/Cas-Methode - Zwischen Zauberwerk und Hexenkunst?

Die CRISPR/Cas-Methode könnte hohen therapeutischen Nutzen stiften. Sie lässt aber auch Allmachtsfantasien blühen. Der Ethikrat sieht dies skeptisch und fordert mehr Regulierung. mehr »

Deutsches Gesundheitssystem mit Luft nach oben

Deutschland hat sein Gesundheitssystem seit der Jahrtausendwende verbessert, so eine Studie. Im Vergleich mit anderen Ländern hinkt es aber hinterher – insbesondere bei einer Krankheit. mehr »