Arztbewertungsportale

Bundesgerichtshof urteilt am 20. Februar

Veröffentlicht: 25.01.2018, 07:01 Uhr

KARLSRUHE. Der Bundesgerichtshof wird sein von Ärzten mit Spannung erwartetes Urteil zur etwaigen Löschpflicht von Einträgen auf Arztbewertungsportalen am 20. Februar verkünden (Az.: VI ZR 358/13). Das teilt der betroffene Anbieter Jameda mit.

Am Dienstag verhandelte der BGH über den von Jameda abgelehnten Antrag einer Kölner Dermatologin auf Löschung ihres Praxiseintrages auf dem Arztbewertungsportal.

 Die BGH-Richter haben laut Jameda-Geschäftsführer Dr. Florian Weiß "während der Verhandlung erkennen lassen, dass sie sich in der Kontinuität ihrer bisherige n Rechtsprechung bewegen und dem Informationsbedürfnis der Allgemeinheit einen hohen Stellenwert einräumen." (maw)

Mehr zum Thema

DSGVO

EuGH soll Klagerechte konkretisieren

Arzneimittelverordnung

Möglicher Konflikt zwischen Freiheit und Erkenntnisziel

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden