Ärzte Zeitung, 17.02.2010

Medice schafft Umsatzplus trotz der Wirtschaftskrise

ISERLOHN (ck). Die Medice Arzneimittel Pütter GmbH hat ihren Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr um 12,6 Prozent auf 125 Millionen Euro gesteigert. Wie der mittelständische Pharmahersteller mitteilte, sei er bislang nicht von der Wirtschaftskrise betroffen. Das Wachstum habe 2009 zu einem Großteil auf dem Fachbereich Nephrologie und dem Geschäftsfeld Kinder- und Jugendpsychiatrie gefußt.

Aber auch die OTC-Marken wie die Komplexhomöopathika Meditonsin® und Dorithricin® hätten zum Umsatzplus beigetragen. Im Bereich "Internationalisierung" habe das Familienunternehmen sein Ergebnis auf 13,5 Millionen Euro oder ca. 11Prozent vom Gesamtumsatz erhöhen können.

Im laufenden Geschäftsjahr will sich Medice international noch stärker engagieren. Die Grundlage dafür soll durch eine personelle und logistische Erweiterung geschaffen werden. Dazu zählten unter anderem die Einstellung neuer Mitarbeiter vor allem in der Zulassungsabteilung.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Ein Gelähmter kann wieder gehen

Obwohl er querschnittsgelähmt ist, konnte ein Mann wieder einige Schritte gehen - dank der elektrischen Rückenmark-Stimulation. Von Heilung wollen die Ärzte aber nicht sprechen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Das ist bei einer Datenpanne zu tun

Bei einem Datenleck in der Praxis sind Inhaber nach der Datenschutzgrundverordnung verpflichtet, dies zu melden. Wem und wie, das erläutern Medizinrechtler. mehr »