Ärzte Zeitung, 30.03.2015

Unternehmen

Morphosys und Celgene beenden Allianz

MÜNCHEN. Der Pharma-Forscher Morphosys hat die Rechte an einem experimentellen Antikörper gegen das Zielmolekül CD38 ("MOR202") von dem US-Unternehmen Celgene zurückerhalten.

Beide Unternehmen seien übereingekommen, das gemeinsame Entwicklungsprogramm gegen multiples Myelom zu beenden. Morphosys kündigte an, die klinischen Arbeiten - derzeit in der Phase I/IIa - "wie geplant" fortsetzen zu wollen.

In der Studie werde MOR202 in Kombination mit den Wirkstoffen Lenalidomid und Pomalidomid geprüft, die Celgene für Morphosys weiterhin bereitstellen wird. Erste Ergebnisse der laufenden Tests sollen auf einer medizinischen Konferenz noch dieses Jahr veröffentlicht werden. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fischkuss bringt Angler fast um

Ein Hobbyfischer zieht eine kleine Seezunge aus dem Wasser. Kurz darauf steht sein Herz still – aber nicht vor lauter Anglerglück, wie Ärzte bald herausfinden. mehr »

Erste Beschwerden gegen Facebook und Google

Unmittelbar nach Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hat der Verein "Noyb" erste Anzeigen gegen Google und Facebook wegen "Zwangszustimmungen" auf den Weg gebracht. mehr »

CRISPR/Cas-Methode - Zwischen Zauberwerk und Hexenkunst?

Die CRISPR/Cas-Methode könnte hohen therapeutischen Nutzen stiften. Sie lässt aber auch Allmachtsfantasien blühen. Der Ethikrat sieht dies skeptisch und fordert mehr Regulierung. mehr »