Ärzte Zeitung online, 03.01.2019

Gute Vorsätze

Discounter „hilft“ beim Kampf gegen inneren Schweinehund

Mit einer ausgeklügelten Werbekampagne will ein Discounter den Deutschen dabei helfen, die Pfunde nach den Weihnachtsschlemmereien purzeln zu lassen – im Dienste der Gesundheit.

NECKARSULM. Nachdem Bundesernährungsministerin Julia Klöckner gegen heftigen Gegenwind von Verbraucherorganisationen kurz vor Weihnachten die Lebensmittelindustrie mit dem Ziel ins Gebet genommen hatte, sich auf Basis einer Selbstverpflichtung um „gesündere“ Lebensmittel mit einem verringerten Anteil an Fett, Salz und Zucker zu kümmern, verschreibt sich nun der Neckarsulmer Discounter Lidl der Gesundheit seiner Kunden.

Als Vehikel für seine zum Jahresstart gelaunchte Kampagne „Zieh’s-durch-Wochen!“ dienen Lidl die guten Vorsätze, derer sich die Deutschen jedes Jahr aufs Neue verpflichten. Gesundheit steht dabei jährlich an prominenter Stelle.

Als „Partner für Gesundheit und Förderer des Sports motiviert Lidl zu bewusster Ernährung, mehr Bewegung und zum Sparen“, heißt es in einer Unternehmensmitteilung. Mit der neuen Kampagne wolle Lidl schlagkräftige Argumente bieten, den inneren Schweinehund zu besiegen und die guten Vorsätze langfristig und erfolgreich durchzuhalten.

Dazu biete das Unternehmen eine große Auswahl an Produkten – wie Protein-Müsli, Sportschuhe oder Ergometer – und engagiere sich für bewusste Ernährung, Gesundheit und Bewegung mit Initiativen wie der Lidl-Reduktionsstrategie zur Senkung des zugesetzten Zucker- und Salzgehalts oder der Unterstützung der deutschen Handball-Nationalmannschaft.

Acht Wochen lang wird die Kampagne 360 Grad im wöchentlichen Haushaltshandzettel, auf Filialplakaten und in weiteren Point-of-Sale-Medien, in TV- und Radio-Spots sowie bei Social-Media-Aktivitäten kommuniziert. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Schmerzloses Impfen per Pflaster

Forscher arbeiten an Impfpflastern, mit denen sich Vakzinen schmerzfrei applizieren lassen, ganz ohne Nadel. Die Pflaster haben viele Vorteile und könnten für höhere Impfraten sorgen. mehr »

Hier tummeln sich die meisten Hausärzte

Die Arztdichte in einer Region ist relevant für die Entscheidung, wo Allgemeinmediziner sich niederlassen – gerade für junge Ärzte. Unsere Karte des Monats zeigt, wo die Konkurrenz zwischen Hausärzten am größten ist. mehr »

Welche Ärzte die schwierigsten Fälle haben

Welche ärztliche Fachgruppe hat die Patienten mit den komplexesten Fällen zu behandeln? Kanadische Forscher haben dies anhand von speziellen Markern untersucht – und eine Rangliste erstellt. mehr »