Ärzte Zeitung, 31.01.2012

DKV unterstützt Angehörige in der Pflege

KÖLN (iss). Die Deutsche Krankenversicherung (DKV) bietet ihren Kunden in der Pflegeversicherung Unterstützung bei komplizierten Pflegefällen an.

Wenn der Krankenversicherer anhand der Unterlagen erkennt, dass eine aufwendige Pflege notwendig ist, etwa eine Beatmungspflege oder eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung, unterstützt das Unternehmen die Angehörigen auf Wunsch bei der Suche nach passenden Pflegediensten oder bei der Organisation der Pflege zu Hause.

Experten der Deutschen Krankenversicherung ermitteln vor Ort den Versorgungsbedarf. In einer Pilotphase hat das Unternehmen den neuen Service nach eigenen Angaben in rund 30 Fällen mit Erfolg getestet.

www.dkv.com

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

"Telemedizin ist für uns Landärzte die Zukunft"

Geringes Honorar, hoher Aufwand und auf bestimmte Diagnosen begrenzt – trotzdem setzen einige Ärzte auf die Videosprechstunde. Und das aus vielerlei Gründen. mehr »

Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden. mehr »

Lauterbach will Erstkontakte extra vergüten

"Erstkontakte sollen sich lohnen": Mit einem Sonderbudget für Erstkontakte bei Fachärzten will der SPD-Gesundheitspolitiker Professor Karl Lauterbach Ungerechtigkeiten bei der Terminvergabe beseitigen. mehr »