Allgemeinmedizin

3-Tesla-MRT für Klinikbetrieb eingeweiht

Veröffentlicht: 26.10.2006, 08:00 Uhr

LEIPZIG (skh). Das bundesweit erste rein klinisch genutzte MRT-Gerät mit einer Feldstärke von drei Tesla ist gestern am Klinikum St. Georg in Leipzig eingeweiht worden.

Das Magnetom Trio ermöglicht abdominale, orthopädische, kardiologische und Ganzkörper-MRT-Untersuchungen in wesentlich kürzerer Zeit als bisher.

Die bisher in der klinischen Routine eingesetzten MRT-Geräte haben Feldstärken von maximal 1,5 Tesla. Um ein optimales Magnetfeld zur Darstellung von Organen und verschiedener Körperregionen (etwa Kopf, Abdomen, Extremitäten) zu erzeugen, müssen unterschiedliche Magnet-Spulen um die jeweiligen Körperregionen gelegt werden.

Außerdem mußten Patienten bislang umgelagert werden. Eine Ganzkörper-MRT dauert deshalb bis zu 45 Minuten. In dem 3-Tesla-Gerät können sämtliche Spulen gleichzeitig genutzt werden, und die Ganzkörperuntersuchung dauert nur noch etwa acht Minuten.

Auch andere Untersuchung gehen schnell: Eine MRT vom Kopf dauert nur 19 Sekunden, eine Standarduntersuchung vom Knie ist in zwei Minuten möglich.

Zudem sind mit dem 3-Tesla-Gerät von Siemens Medical Solutions Aufnahmen mit höherer Auflösung möglich. Strukturen mit einem Durchmesser von nur 0,2 mm sind noch darstellbar.

Mehr zum Thema

Herz-Kreislauf-Stillstand

Laienreanimation ist auf einem guten Weg

Suchtkrankheit

So läuft das Patientengespräch mit Alkoholkranken optimal

Unspezifische Symptome

Wiederholte Antibiosen bei Borreliose nicht sinnvoll

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Trump: USA steigen aus der WHO aus

Mitten in der Corona-Krise

Trump: USA steigen aus der WHO aus

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden