Britischer Bericht

47 Prozent der Frauen sterben an Herzleiden

Veröffentlicht: 11.12.2019, 17:37 Uhr

London. Kardiovaskuläre Erkrankungen sind in Ländern mit mittlerem Einkommen die häufigste Ursache für Mortalität und Morbidität.

Solche Krankheiten sind weiterhin die häufigste Todesursache in Europa und für 47 Prozent der Todesfälle bei Frauen und 39 Prozent bei Männern verantwortlich, so ein britischer Bericht über Daten aus 57 europäischen Ländern (Eur Heart J 2019; online 10. Dezember).

In den letzten 27 Jahren habe es in Europa nur einen moderaten Rückgang dieser Erkrankungen geben, in elf Ländern überhaupt keinen. (mmr)

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Wie Schwangeren zum Rauchstopp verholfen werden kann

Atomkatastrophe

Gab es nach Fukushima mehr herzkranke Neugeborene?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
SARS-CoV-2-Testpflicht gilt ab Samstag

Reiserückkehrer aus Risikogebieten

SARS-CoV-2-Testpflicht gilt ab Samstag

„Wir werden Euch im Atomkrieg nicht helfen können!“

75 Jahre Hiroshima

„Wir werden Euch im Atomkrieg nicht helfen können!“

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden