Krebskandidat

4SC freut sich über gute Phase II

MÜNCHEN (cw). Gute Nachrichten aus einer Phase II-Studie mit dem Krebsmittel Resminostat haben der Aktie des Münchener Biotechunternehmens 4SC einen Höhenflug beschert.

Veröffentlicht: 14.09.2012, 14:22 Uhr

In der Zweitlinientherapie zusammen mit Sorafenib gegen fortgeschrittenen Leberkrebs habe Resminostat ein medianes Gesamtüberleben von acht Monaten bewirkt. Dies korreliere mit früher veröffentlichen Daten zum progressionsfreien Überleben von 4,7 Monaten, teilte das Unternehmen mit.

Resminostat, ein Pan-Histon-Deacetylase(HDAC)-Inhibitor, wird von 4SC gegen mehrere Krebsarten entwickelt. Spätestens Mitte 2013 soll eine Phase-III-Zulassungsstudie gegen Leberkrebs starten - "vorzugsweise gemeinsam mit einem Partner", heißt es.

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Prostatakrebs – der Streit ums PSA-Screening

Das könnte Sie auch interessieren
Thromboseprophylaxe und COVID-19

„ÄrzteTage extra“-Podcast

Thromboseprophylaxe und COVID-19

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Leo Pharma GmbH, Neu-Isenburg
Aktuelle GTH-Empfehlung zur Thromboseprophylaxe bei COVID-19

CAT-Algorithmus

Aktuelle GTH-Empfehlung zur Thromboseprophylaxe bei COVID-19

Anzeige
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bei E-Zigaretten „Dual Use unbedingt vermeiden“

Nikotinabusus

Bei E-Zigaretten „Dual Use unbedingt vermeiden“

So kodieren Ärzte bei SARS-CoV-2 richtig

ICD-10-Codes

So kodieren Ärzte bei SARS-CoV-2 richtig

Jens Spahn lockert Vorschriften für Corona-Tests

Verordnung auf dem Weg

Jens Spahn lockert Vorschriften für Corona-Tests

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden