Niereninsuffizienz

Adipositas ungünstig bei Nierentransplantation

Veröffentlicht:

TEHERAN (mut). Sowohl Dicke als auch ältere Menschen entwickeln nach einer Nierenübertragung vermehrt eine gefürchtete Arterienstenose im übertragenen Organ, berichten persische Forscher.

Sie hatten 360 Patienten nach Nierentransplantation untersucht. Von diesen bekamen 24 (6,6 Prozent) eine Arterienstenose. Unter ihnen war die Adipositas-Rate achtmal höher als bei Patienten ohne Stenose (BMI im Schnitt 29 versus 22), auch waren sie deutlich älter als die Patienten ohne die Komplikation (51 versus 39 Jahre), so die Autoren um Dr. Koosha Kamali (J Renal Care 2010; 36: 149).

Mehr zum Thema

Bei Gicht- und Herzpatienten

Colchicin: Neuer Expertenkonsens zur Dosierung

Nationale Diabetesstrategie

Folgekomplikationen von Diabetes im Blick behalten!

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
„Die HzV ist der beste Rettungsschirm!“: Hausärzteverbandschef Ulrich Weigeldt.

© Marius Becker / dpa / picture alliance

42. Deutscher Hausärztetag

Weigeldt: „Bitte keine Änderung an Paragraf 73b!“

Auch wer bei der Arbeit zwangsläufig den ganzen Tag am Computer sitzt, braucht wohl nicht befürchten, dass dies Netzhautschäden hervorruft.

© LVDESIGN / stock.adobe.com

„Mythos Blaulicht“

Augenschäden durch Bildschirmarbeit ist mehr Mythos als Realität