Kommentar – Kongress Leben mit HIV

Angst führt in Isolation

Von Wolfgang van den Bergh Veröffentlicht: 23.08.2018, 14:00 Uhr

Es ist eine unsägliche Mischung aus Unkenntnis, Angst und Vorbehalten, die immer noch dazu führt, dass Menschen mit HIV diskriminiert werden. Daraus folgt nicht selten Stigmatisierung. Das bietet genug Gesprächsstoff für die viertägige Konferenz zum Leben mit HIV in Stuttgart.

Es ist ein Dreivierteljahr her, dass die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) nach einer Umfrage erhebliche Wissenslücken in der Bevölkerung zum Thema Aids festgestellt hat.

Zwar gibt es weniger Bedenken, wenn's um gemeinsames Arbeiten, ums Händeschütteln oder den Besuch in der Arztpraxis geht. Dasselbe Klo oder gemeinsames Geschirr zu benutzen, ist für viele hingegen problematisch. Beim Küssen sagen 50 Prozent nein.

Das Motto "positiv zusammenleben" prägte den letzten Welt-Aids-Tag. "Davon sind wir noch weit entfernt", stellte dazu Bundesärztekammer-Präsident Frank Ulrich Montgomery ernüchternd fest. Seine Schlussfolgerung, die er zieht, ist nicht von der Hand zu weisen. Denn wer sollte sich outen, wenn er Diskriminierung befürchten muss? Angst führt in die Isolation.

Vielleicht schafft Stuttgart unter dem Motto "positive Begegnungen" eine Trendwende. Die 90 000 HIV-Infizierten in Deutschland hätten diese Chance verdient.

Lesen Sie dazu auch: Aids-Hilfe: Menschen mit HIV werden noch immer diskriminiert

Mehr zum Thema

Blick in die Pipeline

Neues aus der HIV-Forschung

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Immunmodulation

Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wie viele Pillen sind geboten? Der Arzneireport der Barmer weist auf das ungelöste Problem der Polypharmazie hin.

Barmer prangert an

Arzneimitteltherapie oft „im Blindflug“

Viele Krankenpflegekräfte mussten während der Hochzeit der Pandemie unter erschwerten Bedingungen arbeiten.

Einmalzahlung

Corona-Bonus auch für Pflegekräfte in Kliniken

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden