Auch Äpfel und Birnen schützen Herz und Gefäße

Veröffentlicht:

OSLO (ple). Auch Äpfel und Birnen haben offenbar wie Rotwein viel Flavonoide, die Herz und Gefäße schützen.

Denn in einer Studie mit Daten von fast 35 000 Frauen nach der Menopause stellte sich heraus, dass der Verzehr von Nahrungsmitteln, die viel Flavonoide haben, vor allem Äpfel, Birnen und Erdbeeren - aber auch Schokolade -, mit einem geringeren Risiko, einherging, an den Folgen einer KHK zu sterben (Am J Clin Nutrition 85/3, 2007, 895).

Im Vergleich zu Frauen, die keine Flavonoid-reichen Nahrungsmittel verzehrten, hatten die Frauen der Verumgruppe ein um wenigstens zehn Prozent niedrigeres Risiko, an den Folgen einer koronaren Herzkrankheit zu sterben.

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“