Bessere Früherkennung bei Morbus Bechterew

Veröffentlicht:

MÜNCHEN (eb). Etwa fünf Prozent aller Patienten mit chronischem Rückenschmerz leiden an einer ankylosierenden Spondylitis oder einer Frühform (axiale Spondyloarthritis).

Um die Früherkennung zu optimieren, haben Essex Pharma, die Rheumatologie der Charité Berlin und die Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew e.V. ein Aktionsprogramm initiiert. Kernstück der webbasierten Kampagne bildet ein Kurzfragebogen aus 21 allgemeinverständlichen Fragen zu unklaren chronischen Rückenschmerzen.

www.ruecken-experte.de

Mehr zum Thema

Systemischer Lupus erythematodes (SLE)

Nils-Ilja-Richter-Preis für Rheumatologen Jens Humrich

Rheuma-Liga

Gasmangel könnte Badtherapie gefährden

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Krankschreibungen wegen Corona haben zuletzt deutlich zugenommen, so eine aktuelle Analyse der BARMER.

© Goldmann/picture alliance

Pandemie

BARMER verzeichnet steilen Anstieg bei Corona-AU