Allergien

Bestätigt: Wurminfektion schützt vor Allergien

Veröffentlicht: 31.01.2011, 05:00 Uhr

LONDON (ple). Wenn Schwangere eine Wurminfektion haben, verringert dies das Risiko, dass die Neugeborenen ein Ekzem entwickeln. Das bestätigen die Daten einer randomisierten Doppelblind-Studie in Uganda in Zusammenarbeit mit britischen Forschern (Pediatric Allergy and Immunology online).

In der Studie mit mehr als 2500 Schwangeren hatten die Neugeborenen von Frauen, die mit dem Anthelminthikum Albendazol behandelt worden waren, ein 1,8-fach erhöhtes Ekzem-Risiko, die Neugeborenen von Frauen, die Praziquantel gegen Malaria-Erreger ein um das 2,6-Fache erhöhtes Ekzem-Risiko.

Mehr zum Thema

Immunmodulation

Neue Microsite zur Vitamin-C-Hochdosis-Therapie

Kooperation | In Kooperation mit: Pascoe Naturmedizin

Phase-III-Studie

Nemolizumab lindert Juckreiz bei Neurodermitis

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Spahn will Heilkunde für Notfallsanitäter – und MTA-Gesetz reformieren

Exklusiv Gesetzentwurf

Spahn will Heilkunde für Notfallsanitäter – und MTA-Gesetz reformieren

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden