Haut-Krankheiten

Betablocker wird bei Hämangiom geprüft

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG (eb). Klinische Studien zur Entwicklung, Produktion und Vermarktung eines Betablockers zur Therapie bei schweren infantilen Hämangiomen hat Pierre Fabre Dermatologie, eine Spezialabteilung der Laboratoires Pierre Fabre, mit der Universität von Bordeaux vereinbart.

Ziel ist die Zulassung für Europa und die USA, teilt das Unternehmen mit. Die Wirksamkeit von Betablockern bei Hämangiomen sei bereits bei mehreren hundert Kindern gezeigt worden. Ernste Hämangiome mit lokalen Komplikationen wie Ulzerationen treten bei zehn Prozent der Hämangiom-Patienten auf.

Mehr zum Thema

Fortbildung

Allergo Update auch als Livestream

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen