Kolorektales Karzinom/Darmkrebs

Bewerbung für den Felix Burda Award jetzt einreichen!

Veröffentlicht:

MÜNCHEN (ars). Die Felix Burda Stiftung hat die Ausschreibung für den Felix Burda Award 2011 eröffnet. Bewerben können sich Institutionen, Organisationen, Unternehmen, medizinische Experten und Privatpersonen mit Aktionen, Studien und Forschungsprojekten aus dem Jahr 2010, die zur Vermeidung von Darmkrebs beitragen oder über Darmkrebsvorsorge aufklären. Bewerbungsschluss ist der 16. Dezember 2010. Verliehen werden die Preise am 10. April 2011 im Hotel Adlon Kempinski Berlin in fünf Kategorien: Public Prevention, Medical Prevention, Prevention at Work, Stars for Prevention und Journalism for Prevention. Die Preise Public Prevention und Medical Prevention sind mit je 10 000 Euro dotiert, Journalism for Prevention mit 5000 Euro.

www.felix-burda-award.de

Mehr zum Thema

Darmkrebsmonat März

„Koloskopie ist eine Erfolgsgeschichte“

Darmkrebsfrüherkennung

Auffälliger Stuhltest? Dann rasch zur Koloskopie!

Digitale Prävention

Online-Tool ermittelt Darmkrebs-Risiko

Das könnte Sie auch interessieren
Hochrisikopatienten richtig antikoagulieren

COVID-19 & Thrombose

Hochrisikopatienten richtig antikoagulieren

Anzeige
Management tumorassoziierter VTE

CME-Fortbildung

Management tumorassoziierter VTE

Anzeige
CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

Empfehlungen

CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

Anzeige
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Leeres Klassenzimmer: Der Distanzunterricht und Ausnahmezustand macht Kindern psychisch und physisch zunehmend zu schaffen, mahnen Pädiater.

Folgen des Corona-Lockdowns

Kinderärzte: Schulen und Kitas umgehend öffnen!

Digital, statt per Papier und Telefon: Die vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung entwickelte Software„Sormas“ (Surveillance Outbreak Response Management and Analysis System) soll den Austausch unter den Behörden im Kampf gegen die Pandemie erleichtern. (Motiv mit Fotomodell)

Kontaktnachverfolgung

Corona-Software fasst langsam Fuß