Kardiologie

Das Wesentliche zu Rhythmusstörungen

Veröffentlicht: 18.11.2009, 05:00 Uhr

In den vergangenen Jahren sind viele neue Studien, Leitlinien und Techniken zu Kardiologie und Rhythmologie vorgestellt worden, die wesentliche Implikationen für die Intensiv- und Notfallmedizin haben. Auch Strategien zur Therapie von Patienten mit lebensgefährlichen Rhythmusstörungen sind diskutiert worden.

Dieser Band - zusammengestellt von Professor Hans-Joachim Trappe aus Zeitschriftenbeiträgen - stellt aktuelle Strategien zur Diagnostik und schnellen Therapie vor. Gerade für Patienten mit lebensgefährlichen Rhythmusstörungen, Herz-Kreislauf-Stillstand oder bradykarden Arrythmien kann ein Abwarten oder eine falsche Strategie fatal sein. Daher liegt der Schwerpunkt auf der Zusammenstellung einfacher klinischer Befunde und den wichtigsten diagnostischen und therapeutischen Verfahren. (eb)

Steinkopff Verlag Heidelberg, 2009, VI106 S., 49 Abb., Softcover ISBN: 978-3-7985-1885-8 24,95 Euro

Mehr zum Thema

Prävention

Zähneputzen schützt offenbar das Herz

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

Zwei erkrankte Männer

Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

Triage mit Stempel und roter Mütze

Mit den German Doctors in Indien

Triage mit Stempel und roter Mütze

Rotationskonzept der anderen Art

Weiterbildung

Rotationskonzept der anderen Art

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden