Diabetes mellitus

Daten und Fakten zu Diabetes

Veröffentlicht:

Etwa 7,5 Millionen Erwachsene mit bekanntem Diabetes gibt es in Deutschland. Die Prävalenz ist in den östlichen Bundesländern höher als in den westlichen.

Etwa 90 Prozent der Diabetiker in Deutschland haben Typ-2-Diabetes und 10 Prozent Typ-1-Diabetes oder seltenere Formen wie Latent Autoimmune Diabetes mellitus in Adults (LADA).

Risikofaktoren für Typ-2-Diabetes sind weit verbreitet: 50 Prozent der Bevölkerung in Deutschland sind übergewichtig und 14 Prozent davon sind adipös. Mindestens 15 Prozent der Nichtdiabetiker haben ein metabolisches Syndrom.

Mehr als 75 Prozent der Diabetiker sterben an akuten Gefäßverschlüssen, meist an Herzinfarkt. Oft wird der Diabetes erst bei einem Infarkt diagnostiziert.

Mit 60 000 Amputationen im Jahr liegt Deutschland in Europa im Spitzenfeld. Etwa 70 Prozent der Amputationen werden bei Diabetikern vorgenommen. (eis)

Lesen Sie dazu auch: Aktionen gegen die Diabetes-Epidemie Kampagne "Diabetes ist Herzenssache" wurde gestartet Infos zu Diabetes im Internet Daten und Fakten zu Diabetes Gesundheitsbericht Diabetes 2011

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
GLP-1-RA: mehr Dosierungen für mehr Therapiemöglichkeiten

Typ-2-Diabetes

GLP-1-RA: mehr Dosierungen für mehr Therapiemöglichkeiten

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Typ-2-Diabetes: neue G-BA-Nutzenbewertung für GLP-1-RA

Neuer G-BA-Beschluss

Typ-2-Diabetes: neue G-BA-Nutzenbewertung für GLP-1-RA

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die vergangenen Wochen seien mit Blick auf die Pandemie sehr ermutigend gewesen, sagte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Mittwoch im Bundestag.

Corona-Befragung im Bundestag

Spahn kommt glimpflich davon